Chroma Haiku Pro - HP 04 Nakiri

Artikel-Nr.: HP 04

Auf Lager

949,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



Chroma Haiku Pro - HP 04, Nakiri


Zum Schneiden von Gemüse, Kräutern, Salat, Obst usw. Eignet sich auch zum Zerteilen von Geflügel. Durch Übergreifen des Zeigefingers und Daumen über den Klingenrücken handhabt der Koch dieses spezielle Messer "spielerisch".

  • Japanisches Gemüsemesser
  • Klingenlänge: 16,5 cm
  • einseitig geschliffen
  • Eins der besten Messer Japans! Ein echtes Takumi Messer
  • inkl. Kiribako, Hamono Aburo Öl und jap. Putztuch.
  • Handgeschmiedet

Aufgrund des besonderen Stahls und der Eishärtung auf 60°-61° Rockwell sind CHROMA HAIKU PRO Messer besonders scharf und halten ihre Schärfe, gegenüber nicht handgefertigten Messern, sehr lang. Da jedes HAIKU PRO Messer etwas Besonderes ist, bedarf es aber auch besondere Pflege.

Die Messer rosten. Deshalb müssen Sie immer trocken aufbewahrt (in Kiribako oder Holzmesserblock) und ab und zu eingeölt werden. Alle HAIKU PRO Messer werden in einer dekorativen Holzkiste (Kiribako, darin ist es trocken), inkl. einem Fläschchen HAMONO ABURO Öl zur Klingenpflege sowie Rostverhinderung geliefert. Die Messer werden von einer speziellen, zuverlässigen Airline eingeflogen, da der Seetransport zu hohe Luftfeuchtigkeit hat. Zusätzlich liegt jedem HAIKU PRO Messer ein typisches japanisches Handtuch bei. Die Messer müssen, wie jedes hochwertige Messer, regelmäßig mit einem Nassschleifstein geschliffen werden (sonst haben Sie keine Freude an den Messern). Wir empfehlen die Kombischleifsteine K11 240/1000 und K12 3000/8000 - siehe "Schleifwerkzeuge". Bitte nie über einen Stahl ziehen (oder von einem Schleifer abziehen lassen – beides würde den typischen Japanschliff zerstören) und nie in den Geschirrspüler stecken! Die aggressiven Salze und die Hitze zerstören den Stahl genauso wie Flugrost.

Wer die Philosophie der CHROMA HAIKU pro Messer verstanden hat, wird nie wieder ein anderes Messer benutzen wollen. Bei korrekter Pflege halten diese Kunstwerke ein komplettes Berufsleben und können anschließend noch vererbt werden. Japanische Köche beerdigen übrigens eines ihrer Messer, wenn sie sich pensionieren lassen, um anzuzeigen, dass diese Episode des Lebens jetzt vorbei ist.

Die Herstellung jedes einzelnen HAIKU PRO Messers in Handarbeit, nach alter Sakai Tradition, umfasst 83 Hauptarbeitsschritte. Fünf Meister arbeiten an jedem Messer:

1. Ebuchi Kouhi - Der Klingenschmied

Ebuchi Kouhei san ist der erste, der an der Klinge der Messer arbeitet. Er wurde in Sakai geboren und hat schon viele japanische Preise in seiner Handwerkskunst gewonnen. Die Klingen vom Meisterschmied Kouhei sind bei den besten Köchen Japans gefragt, z.B. auch bei dem berühmten traditionellen Köchen Michiba Rokusaburou und Kandagawa Toshiro. Der Beruf des traditionellen Klingenschmieds ist nicht gerade gefragt bei jungen Japanern. Nur wer wirklich Liebe zum Beruf hat, wählt ihn. Nicht nur die 10 Jahre lange Lehrzeit schrecken ab, sondern auch die mörderischen Temparaturen im Sommer, da wird es in der Werkstatt um die 50°C heiss. Ebuchi Kouhei kann sich aber keinen schöneren Beruf vorstellen. Um traditionelle Sakai Kasumi Messer wie das HAIKU pro Sashimi Messer herzustellen, schmiedet Meister Ebuchi Kouhei zwei Sorten Stahl: Einen extremen harten hochkarbonhaltigen “Hagane”Stahl (weisser Stahl, auf japanisch Shirokou) für die Schneide und einen weicheren Stahl, um den Schneidestahl zu unterstützen. Ohne diesen weicheren Stahl würde die Klinge zu zerbrechlich sein und fast unschleifbar. Die zwei Stähle werden auf über 1000° C in einem Holzkohle-Ofen erhitzt. Dann werden Sie zusammengeschmiedet, dieser Vorgang wird mehrfach wiederholt, bis die beiden Stähle in einer groben Klingenform unsichtbar zusammengewachsen sind. Die beidseitig geschliffenen CHROMA HAIKU Pro Messer Gyutou, Santoku und Kawamuki erhalten auf beiden Seiten einen weicheren Stahl. Vor dem Härten werden die Klingen gerichtet. Wenn Meisterschmied Ebuchi Kouhei seinen Job beendet hat, hat das Messer bereits 27 Arbeitsschritte hinter sich. Die Klingen verlassen seine Werkstatt mit 63° Rockwell C.

2. Fujii Keiichi - Der Schleifer

Fujii Keiichi ist bereits in der dritten Generation Messerschleifer in Sakai und bearbeitet nach Kouhei nun die Klingen weiter. Er gilt als einer der erfahrensten Schleifer in Sakai, der berühmt für seine Qualitätsansprüche ist. Die CHROMA HAIKU Pro Messer bekommen von Keiichi zwanzig Veredlungen, bis sie die unglaubliche Schärfe erreicht haben. Fujii Keiichi benutzt einen sehr alten Wasserstein, damit die Messer sich nicht unnötig erhitzen. Er arbeitet den ganzen Tag mit seinen Händen in Wasser, was speziell im Winter, wo das Wasser kaum über dem Gefrierpunkt kommt, unerträglich sein muss. Aufgrund seiner extremen Pflege und Sorgfalt bei der Arbeit erhält er 60 – 61° Rockwell C an der Schneide.

3. Tatsumi Masuru

Die Griffe werden vom 73 jährigen Meister Tatsumi Masuru, einem weiterem Sakai Veteran, einer Wasserbüffelzwinge und Honoki Holz der höchsten Güte (aus der Gifu Provinz) hergestellt. Meister Masaru benötigt 24 Arbeitsschritte für die Herstellung eines perfekten Griffes.

4. Harada Takayuki

Meister Harada Takayuki ist in der zweiten Generation “knife assembler”, der junge Meister Takayuki ist in Sakai aufgrund seiner Qualität bereits hoch geachtet. Bevor Takyuki die Klinge mit dem HAIKU Buchstaben graviert, kontrolliert er die Klinge strengstens. Dann bekommt das Messer als erstes den Sakai Qualitätsstempel, den Sie später nicht mehr sehen können, da er unter dem Griff sein wird. Der Name „HAIKU“ wird von Hand in die Klinge gehämmert (graviert). Danach erhält die Klinge den HAIKU Falken. Nun wird der Erl des Messers (der Teil der im Griff unsichtbar ist) erhitzt und in den Honoki Holzgriff „gebrannt“, so dass er sicher sitzt. Jede Messerklinge bekommt eine Antirostbehandlung und wird in Antirostpapier eingewickelt. Anschließend werden die Messer vorsichtig in eine „Kiribako“, einer Holzschachtel verpackt. Das Holz hilft dabei, das Messer trocken zu halten, so wird das Rost-Risiko verhindert. Takayuki legt jedem Messer ein Tuch bei, dem Sashimi Messer das typische Stirnband der Sushi Meister, während die anderen mit einem japanischen Handtuch bestückt sind.

5. Fujii Keiichi

Normalerweise werden die Messer ungeschliffen abgegeben und jeder Koch schleift sich die Messer selber ein. Unsere Messer werden jedoch von Master Fujii Keiichi für Sie geschliffen, so dass Sie einen idealen Grundschliff haben, auf den Sie gut aufbauen können. 

Weitere Produktinformationen

Mehr Information Herunterladen
Griffmaterial Honoki

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Chroma Haiku - Pro, Chroma - Haiku Pro, Weihnachtsgeschenke über 500 €