PSP Peugeot - Pfeffermühle & Salzmühle - Fidji Olive


PSP Peugeot - Pfeffermühle & Salzmühle - Fidji Olive

Artikel-Nr.: 3380
ab 70,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



PSP Peugeot - Pfeffermühle & Salzmühle - Fidji


„Fidji“ aus Olivenholz
Gebürsteter Edelstahl und langlebiges Olivenholz – die gekonnte Verbindung dieser beiden sehr unterschiedlichen Materialien macht „FIDJI“ zu einer attraktiven Neuvorstellung des französischen Traditionsherstellers. Damit bringt Peugeot eine in Frankreich hergestellte Pfeffermühle heraus, die von bestem Handwerk im Zusammenspiel mit industrieller Fertigung zeugt.

Jedes Exemplar ist dank der natürlich gewachsenen Holzstrukturen ein Unikat. Die mit Öl behandelte Oberfläche fühlt sich wie Samt und Seide an. Das mediterrane Olivenholz für die manuell betriebene „Fidji“ stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft in europäischen Wäldern. Die Mühle ist in zwei Größen (15 und 20 Zentimeter) erhältlich.

  • in zwei Größen 15 und 20 cm
  • Material: Holz (Olive) und Metall

Auf Anfrage sind die alten Kopfschrauben der Peugeot-Mühlen noch erhältlich. Bitte geben Sie dies in der Bemerkung bei Ihrer Bestellung mit an.
 

USelect ist ein patentiertes System zur Justierung des Mahlgrads. Es ermöglicht eine präzise Einstellung der gewünschten Körnung.

  • Das Pfeffermahlwerk, bestehend aus einer zweireihigen Spiralverzahnung, führt und hält die Pfefferkörner für ein perfektes Mahlen. Der Stahl des Mahlwerks der Pfeffermühle ist gegen Korosion behandelt. Dies erhält seine Schneidfähigkeit und garantiert lange Haltbarkeit. Idealerweise sind Pfefferkörner bis maximal 5 mm Durchmesser zu verwenden.
  • Das Salzmahlwerk wurde zum Mahlen von groben, trockenem Meersalz konzipiert. Durch die Fertigung aus nichtrostendem Stahl, wird dieses von der Korrosien durch Salz nicht beeinträchtigt. Idealerweise sollten die Salzkörner trocken sein und ein Durchmesser von 4 mm nicht übersteigen.


Die Geschichte der Peugeot Mühle


1810-1880 vom Schichtstahl zur Kaffeemühle

Alles begann in einem kleinen Ort Namens Hérimoncourt in der französischen Region Doubs, in der PEUGEOT-Mühle in der Region Sous-Cratet. Im Jahre 1812 konnten Jean-Frédéric und Jean-Pierre Peugeot die erforderliche Genehmigung vom Polizeipräfekten beschaffen, um ihre Mühle in eine Fabrik für Formpreßstahl umzuwandeln, um dort Sägeblätter, Uhrenfedern und polierten zylindrischen Stahl herzustellen - damit war das erste Unternehmen der "Peugeot-Frères" (die Brüder Peugeot) gegründet.

Im Jahre 1818 haben beide dann ihr erstes Patent für die Herstellung von Sägen angemeldet und wurden dadurch zu Vorboten einer neuen Epoche der Werkzeugherstellung. Da die Sägezähne an den Rachen eines Löwen erinnerten und damit an Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Beweglichkeit, wurde dieses Image vom Jahr 1850 an auf Sägeblättern eingraviert, als Kennzeichen des Herstellers. Das entsprechende Patent wurde im Jahr 1858 angemeldet und eingetragen.

Im Jahr 1840 wurde die Kaffeemühle von PEUGEOT das wichtigste Gerät in der Küche. Dadurch wurde dann für eine ganze Reihe von Haushaltsgeräten der Weg geebnet: Bügeleisen, Fleischwolf, Nähmaschine, Waschmaschine, .... ganz zu schweigen von der berühmten PEUGEOT Pfeffermühle, die seitdem hergestellt wird.

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: PSP Peugeot Mühlen - Markenshop, elektrische Gewürzmühlen, Ab in die Pilze - Die Pilzsaison 2018, Weihnachtsgeschenke bis 100 €